AQUACELL Kleinkläranlagen

Die Aquacell®-Anlagen bauen auf dem bewährten MicroClear® System auf und verwenden die gleiche Technologie, die auch in zentralen Großkläranlagen mit Membranbioreaktoren zum Einsatz kommt. Erfahrungen aus 10 Jahren MBR-Technologie sind in die Entwicklung dieser Anlage eingeflossen.

Das Ergebnis: Die besten Ablaufwerte, die je von einer Kleinkläranlage im Rahmen der offiziellen Zulassung erzielt wurden. Natürlich zugelassen vom Deutschen Institut für Bautechnik.

Stufe 1 - mechanische Reinigung

Der erste Reinigungsschritt erfolgt in Kammer 1, einer in 3 Zonen aufgeteilten Grube. Hier setzen sich Feststoffe durch Sedimentation ab und werden bis zur Entsorgung zwischengespeichert. 

Stufe 2 - biologische Reinigung

Aufwuchskörper aus offenporigem Schaumstoff sorgen für unterschiedliche Lebensbedingungen der Mikroorganismen - je nachdem, wie viel Sauerstoff in den Schaumstoffwürfel eindringt. Damit können die unterschiedlichsten Substanzen abgebaut werden - rein biologisch, ganz ohne Chemie.

Stufe 3 - Membranfiltration

Die Abtrennung der Mikroorganismen übernimmt der patentierte MicroClear® Filter. Durch die feinen Membranporen werden selbst Viren und Bakterien sicher zurückgehalten. Die Belüftung des Filters sorgt gleichzeitig für die Reinigung und den Sauerstoffeintrag in die Biologie. Damit benötigt die Aquacell® nur ein Minimum an Energie – schließlich soll nicht nur die Ressource Wasser geschont werden.

VORTEILE
ANWENDUNGSBEISPIELE